Aktuelle Spielstätten

Verein Adresse Platzart
Erler SV Oststraße, 45891 Gelsenkirchen Kunstrasenplatz
Eintracht Erle Oststraße, 45891 Gelsenkirchen Kunstrasenplatz
DJK TSV Feldhausen Marienstraße 31, 46244 Bottrop Hartplatz
Victoria Habinghorst Wartburgstraße 113b, 44579 Castrop-Rauxel Rasenplatz
SV Horst Emscher Auf dem Schollbruch 58, 45889 Gelsenkirchen Hartplatz
VFL Grafenwald Waldstadion, Sensenfeld 96, 46244 Bottrop Rasenplatz
Spielsaison 2015/16
05.09.2015 – 13:30 Uhr Arminia Sodingen – VfL Grafenwald 5 : 0

Kader:

Vivien Trinder, Leonie Saretzki, Melina Mannek, Daria Tsvetkova, Marie Gallwitz, Viktoria Tsvetkova, Melina Klose, Michelle Zemelka, Yasemin Borecka

Ersatz:

Sharlene Moch (25. Minute für Michelle Zemelka), Julia Grützner (33. Minute für Leonie Saretzki), MichelleZemelka (40. Minute für Sharlene Moch), Leonie Saretzki (52. Minute für Julia Grützner),  Sharlene Moch (64. Minute für Yasemin  Borecka), Julia Grützner (66. Minute für Leonie Saretzki)

 

Spielbericht

Unsere Mannschaft begann die Saison 2015/2016 mit einem Sieg. Bereits in der 3. Spielminute hatte Yasemin Borecka eine gute Möglichkeit gehabt, aber eine Grafenwalder Spielerin verhinderte den „Einschlag“. Nur drei Minuten später war es soweit: Marie Gallwitz passte auf Viktoria Tsvetkova, sie verlängerte auf Yasemin Borecka, es stand 1:0. Marie Gallwitz hatte in der 10. Spielminute Pech, ihr Schuß konnte von der Torhüterin abgewehrt werden. Einen Freistoß von Viktoria Tsvetkova, nach einem Foul an Michelle Zemelka (14.), wurde zu schwach geschossen, der Ball konnte ohne Mühe von der Grafenwalder Torhüterin gehalten werden. In der 19. Spielminute war es endlich soweit, Marie Gallwitz erhöhte auf 2:0. Michelle Zemelka erkämpfte sich einen Ball von einer Gegenspielerin, startete einen Sololauf in Richtung gegnerisches Gehäuse, der Ball ging knapp vorbei. Unsere Mannschaft hätte bis zu diesem Zeitpunkt klar führen müssen, aber wir haben gute Möglichkeiten vergeben. Es dauerte bis zur 28. Spielminute, Marie Gallwitz spielte auf Yasemin Borecka, und das 3:0 wurde bejubelt. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Nach Wiederbeginn ging der „Einbahnstraßenfußball“ weiter, Michelle Zemelka spielte auf Yasemin Borecka, sie erzielte in der 42. Spielminute das 4:0. Viktoria Tsvetkova konnte sich auch in die Torliste eintragen, sie traf zum 5:0 (65.).

Berichterstattung: Udo Tembusch

19.09.2015 - 15:00 Uhr Eintracht Erle - Arminia Sodingen 3 : 1

Kader:

Melina Mannek, Jana Hein, Daria Tsvetkova, Sharlene Moch, Marie Gallwitz  Viktoria Tsvetkova, Lea Grützner, Michelle Zemelka, Yasemin Borecka

Ersatz:

 Leonie Saretzki (64. Minute für Yasemin Borecka)

 

Spielbericht

In der 6. Spielminute hatten wir die erste Möglichkeit zum Torerfolg zu kommen. Lea Grützner zog einfach mal ab, die Torhüterin konnte den Schuß halten. Unerklärliche Fehler unserer Truppe in der Abwehr brachten Eintracht Erle in Minute 18 die Führung zum 1:0. Nun war ein völliges Durcheinander in unserer Mannschaft, sie spielte verängstigt und hatte keinen Zugriff zum Spiel. Eintracht Erle brachte uns oft in Verlegenheit, Dank Torhüterin Melina Mannek blieb es noch beim 1:0. Das 0:2 kassierten wir in der 33. Spielminute. nur eine Minute später stand es 0:3. In der zweiten Halbzeit verkürzte Viktoria Tsvetkova auf 1:3 (52.). Nun sahen wir eine andere Arminia-Mannschaft, es wurde gekämpft und gearbeitet. Fast der Lohn: Michelle Zemelka „wuchtet“ in der 62. Spielminute einen Kopfball auf das Erler Tor, der Schuß konnte nur mit viel Mühe abgewehrt werden, aber leider war keine zur Stelle um den Ball zu „versenken“. Lea Grützner hatte noch eine gute Möglichkeit, der Schuß ging über das Tor.

Berichterstattung: Udo Tembusch

26.09.2015 - 13:30 Uhr Arminia Sodingen - Victoria Habinghorst 1 : 0

Kader:

Vivien Trinder, Leonie Saretzki, Melina Mannek, Daria Tsvetkova, Sharlene Moch, Viktoria Tsvetkova, Lea Grützner, Michelle Zemelka, Yasemin Borecka

Ersatz:

Julia Grützner, Jana Häuser (17. Minute für Leonie Saretzki)

 

Spielbericht

Unsere Mannschaft versuchte schon von Beginn an Habinghorst nicht ins Spiel kommen zu lassen. Bereits in der 2. Spielminute „ballerte“ Michelle Zemelka auf das Tor, der Schuß ging daneben. Nur drei Minuten später passte Leonie Saretzki auf Yasemin Borecka, sie zog sofort ab, der Ball ging am Tor vorbei. Nur wenig später  nach einem guten Zuspiel von Viktoria Tsvetkova auf Lea Grützner schoß sie aus etwa 15 Metern auf das Habinghorster Gehäuse, knapp daneben. Yasemin Borecka startete in der 13. Spielminute einen Sololauf über die linke Seite, aber zum Schluß fehlte ihr die Kraft um zu einem erfolgreichen Abschluß zu kommen. Jana Häuser verzog nach ihrer Einwechselung nur knapp. Michelle Zemelka versuchte in der 27. Spielminte über die rechte Seite zum Torerfolg zu gelangen, aber die Castroper Torhüterin war zur Stelle und verhinderte mit einer guten Aktion die fällige Führung. Nach einer gelungenen Vorarbeit von Viktoria Tsvetkova auf Yasemin Borecka, die sofort abzog, die Torhüterin konnte den Schuß nur abklatschen, aber Lea Grützner war zur Stelle, sie setzte einen Kopfball in die linke Ecke. Das war die vielumjubelte Führung zum 1:0 (31.). Jana Häuser lief einer Castroper Spielerin den Ball ab, schoß, aber die Torhüterin war zur Stelle. Eine Minute vor Ende der ersten Halbzeit hatte Lea Grützner erneut eine Möglichkeit. Der Ball ging neben das Tor. In der zweiten Halbzeit war unsere Spielweise nicht mehr so zwingend, es dauerte bis zur 43. Spielminute als wir uns wieder „meldeten“: Yasemin Borecka und Michelle Zemelka spielten einen Doppelpass, aber bevor es für Habinghorst „gefährlich“ werden konnte, wehrte eine Abwehrspielerin den Ball zur Ecke ab. Drei Minuten später  „zwang“ Viktoria Tsvetkova mit ihrem Schuß die Habinghorster Torhüterin zu einer „Glanzparade“. Lea Grützner setzte den Ball nach einem Zuspiel von Melina Mannek knapp neben den Pfosten. In der 65. Spielminute zielte Michelle Zemelka nach einer Flanke von Lea Grützner „zu genau“, der Ball traf den Pfosten.

Berichterstattung: Udo Tembusch

24.10.2015 - 13:30 Uhr Victoria Habinghorst II - Arminia Sodingen - : -

Kader:

 
Ersatz:
 

 

Spielbericht

Die Mannschaft Victoria Habinghorst II wurde vom Spielbetrieb abgemeldet.

Berichterstattung: Udo Tembusch

31.10.2015 - 13:30 Uhr Arminia Sodingen - Erler SV 08 5 : 0

Kader:

Melina Mannek, Jana Hein, Daria Tsvetkova, Viktoria Tsvetkova, Melina Klose, Lea Grützner, Marie Gallwitz, Michelle Zemelka, Yasemin Borecka  
Ersatz:
Jana Häuser (50. Minute für Yasemin Borecka), Sharlene Moch (60. Minute für Melina Klose), Vivien Trinder

 

Spielbericht

Nach dem Anpfiff übernahm unsere Mannschaft sofort die Initiative und und machte dem Gast aus Gelsenkirchen klar wer auf dem Platz das „Sagen“ hat. Bereits nach 60 Sekunden prüfte Lea Grützner mit einem Schuß die Erler SV Torhüterin. Sie bestand den Test. Nur eine Minute später tauchte Marie Gallwitz allein vor dem Tor auf, aber ihr Schuß ging daneben. Nach einer Vorlage von Lea Grützner auf Yasemin Borecka schoß sie den Ball über das Gehäuse. In der 5. Spielminute „ballerte“ Michelle Zemelka auf das Tor, doch auch dieser Schuß ging wenn auch nur knapp am Tor vorbei. So ging es im Minutentakt weiter, doch der Führungstreffer wollte einfach nicht fallen. Es dauerte bis zur 22. Spielminute: Nach einer Balleroberung im Mittelfeld zog Marie Gallwitz auf das Erler SV Gehäuse, sie ließ der Torhüterin keine Abwehrmöglickeit, es stand 1:0 für uns. Einen schönen Doppelpass zwischen Marie Gallwitz und Viktoria Tsvetkova konnte leider nicht zum Abschluß gebracht werden, Viktoria Tsvetkovas Schuß lenkte die Torhüterin zur Ecke. Sie brachte aber nichts ein. Unsere Mädels spielten eine sehr gute erste Halbzeit, aber leider leider war die Torausbeute gering. Mit diesem 1:0 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit ging es weiter, unsere Mannschaft spielte weiter auf das Erler SV Tor. in der 37. Spielminute nach einer Vorarbeit von Yasemin Borecka auf Viktoria Tsvetkova, die gekonnt Michelle Zemelka ins Spiel brachte, sie erzielte das 2:0. Fünf Minuten später schoß Lea Grützner den Ball knapp vorbei. Marie Gallwitz versuchte es mit links, aber auch dieser Ball ging vorbei. Viktoria Tsvetkova zog in der 48. Spielminute ab, aber auch der Schuß ging am linken Torpfosten vorbei. Nun kam die Zeit unserer Marie Gallwitz: Endlich, endlich, konnte sie vier Minuten später mit einem Flachschuß das 3:0 erzielen. In der 56. Spielminute startete Marie Gallwitz zu einem Sololauf, keine Gegnerin konnte sie aufhalten, es stand 4:0. Nur vier Minuten später nach einer guten Vorarbeit von Lea Grützner konnte Marie Gallwitz zum 5:0 „einnetzen“. Nun schaltete unsere Mannschaft einen Gang zurück, kontrollierten den Ball und die Erler SV Spielerinnen. Leider wurden kurz vor Ende des Spiels Marie Gallwitz und Michelle Zemelka übel gefoult, bei so einen Spielstand ist so etwas völlig überflüssig. Unsere Mädels haben ein gutes Spiel abgeliefert, nur die Torausbeute ließ zu wünschen übrig.

Berichterstattung: Udo Tembusch

07.11.2015 - 13:30 Uhr TSV Feldhausen 66 e.V. - Arminia Sodingen 0 : 2

Kader:

 Vivien Trinder, Melina Mannek, Daria Tsvetkova, Viktoria Tsvetkova, Melina Klose, Lea Gützner, Marie Gallwitz, Michelle Zemelka, Yasemin Borecka  

Ersatz:

 Jana Häuser (16. Minute für Yasemin Borecka), Yasemin Borecka (20. Minute für Jana Häuser), Shaleen Moch (39. Minute für Melina Mannek), Jana Häuser (63. Minute für Michelle Zemelka),  

 

Spielbericht

Bereits in der 1. Spielminute nach einem Foul an Michelle Zemelka schoß Lea Grützner den Freistoß von der rechten Seite in den gegnerischen Strafraum, Marie Gallwitz zog ab, der Ball ging knapp vorbei. Eine Flanke von Lea Grützner auf der rechten Seite zu Viktoria Tsvetkova, konnte nicht im Tor untergebracht werden, der Kopfball flog über das Tor. In der 17. Spielminute kam eine Flanke von Viktoria Tsvetkova auf Jana Häuser, sie stand „goldrichtig“ und machte aus Feldhauser Sicht das 0:1. Bei der nächsten Aktion war erneut Viktoria Tsvetkova dabei, aber die „Empfängerin“ Yasemin Borecka war zu schwach im Abschluß. Das Spiel „plätscherte“ vor sich hin, wir hatten etliche sehr gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, aber sie wurden vergeben. TSV Feldhausen stand gut in der Abwehr und bereitete unserer Mannschaft Probleme. Nun ging es in die Halbzeitpause. Nach Wiederbeginn hatten wir wieder eine Möglichkeit, Viktoria Tsvetkova bediente in der 39. Spielminute auf der linken Seite Michelle Zemelka es stand 0:2. Nur kurze zeit später hatte Marie Gallwitz Pech, ihr Schuß wurde von der Torhüterin zur Ecke abgewehrt. Die Ecke brachte nichts ein. Michelle Zemelka „verballerte“ nach einem Zuspiel von Daria Tsvetkova (58.) allein vor dem Tor eine höhere Führung. Danach hatte unsere Mannschaft viel viel Glück, als ein „verunglückter“ Abwehrversuch von einer Feldhauser Spielerin abgefangen wurde, der Schuß ging vorbei. Bis zum Schlußpfiff es guten Schiedsrichters passierte nichts mehr.

Berichterstattung: Udo Tembusch

28.11.2015 - 14:30 Uhr (Freundschaftsspiel) SV Bommern - Arminia Sodingen 1 : 0

Kader:

Melina Mannek, Leonie Saretzki, Jana Hein, Daria Tsvetkova, Viktoria Tsvetkova, Lea Grützner, Marie Gallwitz, Michelle Zemelka, Yasemin Borecka

Ersatz:

Sharlene Moch (23. Minute für Yasemin Borecka), Yasemin Borecka (36. Minute für Sharlene Moch), Shrlene Moch (50. Minute für Marie Gallwitz), Marie Gallwitz (56. Minute für Lea Grützner)

 

Spielbericht

Unsere Mannschaft spielte gegen den Tabellenersten aus der Bochumer Liga. Bereits in der ersten Spielminute hatte Viktoria Tsvetkova den Ball am Fuß, sie schoß leider am Tor vorbei. Nach einem Konter von Bommern stand Torhüterin Melina Mannek „goldrichtig“ sie konnte den Schuß zur Ecke klären. Nach einem Fehler in der Abwehr konnte die Heimmannschaft in der 33. Spielminute die 1.0 Führung erzielen. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit konnte keine Mannschaft einen Vorteil erspielen. Michelle Zemelka passte von der linken Seite auf Sharlene Moch, sie zog ab, der Ball flog am Gehäuse vorbei. Leonie Saretzki konnte in der 66. Spielminute einen Ball von Marie Gallwitz nicht im Tor unterbringen. Unsere Truppe hat ein gutes Spiel abgeliefert, aber es reichte nicht.

Berichterstattung: Udo Tembusch

05.12.2015 - 13:30 Uhr SV Horst-Emscher - Arminia Sodingen 2 : 2

Kader:

Melina Mannek, Leonie Saretzki,  Jana Hein, Daria Tsvetkova, Viktoria Tsvetkova, Marie Gallwitz, Michelle Zemelka, Yasemin Borecka, Jana Häuser

Ersatz:

Sharlene Moch (19. Minute für Viktoria Tsvetkova), Vivien Trinder (26. Minute für Leonie Saretzki), Viktoria Tsvetkova (29. Minute für Sharlene Moch), Sharlene Moch (33. Minute für Yasemin Borecka), Yasemin Borecka (44. Minute für Sharlene Moch)

 

Spielbericht

In der 9. Spielminute konnte Viktoria Tsvetkova die umjubelte 1:0 Führung für unsere Mannschaft erzielen. Nach diesem Tor zeigte der Gastgeber Horst-Emscher eine ruppige Spielweise. Viktoria Tsvetkova bekam es leider zu spüren, sie mußte für kurze Zeit den Platz verlassen. Ein übles Foul an Yasemin Boirecka ahndete der völlig überforderte Schiedsrichter nur mit einer gelben Karte. Eine Minute vor der Halbzeitpause „meldeten“ wir uns zurück, Nach einer Vorlage von Jana Hein zog Michelle Zemelka sofort ab, der Schuß ging am linken Torpfosten vorbei. Nach Wiederbeginn war unsere Abwehr noch in der Pause, der Gastgeber konnte zum 1:1 ausgleichen (38.). Unsere Torhüterin Melina Mannek konnte den Schuß nicht halten. Nur eine Minute später setzte Michelle Zemelka Marie Gallwitz gekonnt in Szene, sie überlistete die Gelsenkirchener Torhüterin, es stand 2:1. Nun wurde die Spielweise des SV Horst-Emscher noch heftiger, Vivien Trinder bekam einen Ball von Daria Tsvetkova zugespielt, eine Gegnerin holte sie von den Beinen. Der Schiedsrichter gab den Freistoß, aber das Foul wurde nicht mit einer Karte geahndet. Nach einem „Allerweltsfoul“ von Sharlene Moch in der 40. Spielminute bekam sie die gelbe Karte. Michelle Zemelka marschierte in der 53. Spielminute auf das Gelsenkirchener Gehäuse, der Ball ging drüber. Zwei Minuten später zog Michelle Zemelka erneut davon, aber die Torhüterin konnte den schwachen Schuß abwehren. Marie Gallwitz lief ihren Gegenspielerinnen in der 68. Spielminute davo, der Ball ging knapp am linken Torpfosten vorbei. Eine Minute vor Spielende  wurde Yasemin Borecka im Strafraum angeschossen, die Gelsenkirchener Zuschauer verlangten lauthals einen Strafstoß, zu unserem „Entsetzen“ gab er dem „Drängen“ nach und pfiff. Torhüterin Melina Mannek konnte den Ball nicht halten, es stand 2:2. Nach diesem merkwürdigen Strafstoß war das Spiel vorbei. Mit einem 2:2 Unentschieden wurde die Heimreise angetreten.

Berichterstattung: Udo Tembusch

20.02.2016 - 13:30 Uhr (Freundschaftsspiel) RW Leithe - Arminia Sodingen 0 : 2

Kader:

Melina Mannek, Jana Hein, Daria Tsvetkova, Sharlene Moch, Viktoria Tsvetkova, Lea Grützner, Marie Gallwitz, Yasemin Borecka, Jana Häuser      

Ersatz:

Melissa Hollstein (12. Minute für Jana Häuser), Jana Häuser (25. Minute für Jana Hein), Julia Grützner (33. Minute für Sharlene Moch), Sharlene Moch (45. Minute für Julia Grützner)   

 

Spielbericht

 Es dauerte bis zur 20. Spielminute als von unserer Mannschaft ein „Lebenszeichen“ erkennbar war. Marie Gallwitz erkämpfte sich einen Ball, sie zog sofort ab, aber der Schuß ging knapp am rechten Torpfosten vorbei. Nach diesem „Warnschuß“ übernahm RW Leithe die Initiative, rannte sich aber in unserer Abwehr fest. Daria Tsvetkova beendete die „Ausflüge“ von RW Leithe kompromisslos. Nur neun Minuten später konnte Lea Grützner einen gegnerischen Pass erlaufen, sie spielte den Ball sofort auf Marie Gallwitz weiter, sie zog ab, aber der Schuß war zu schwach. Die Torhüterin von Leithe hatte keine Mühe. Mit einem 0 : 0 ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff versuchte unsere Mannschaft RW Leithe unter Druck zu setzen, leider gelang es nur bedingt. Mit Glück und Geschick konnten wir die „Drangzeit“ von Leithe „unterdrücken“. Es nahte die 46. Spielminute : Yasemin Borecka bekam von Melissa Hollstein den Ball, sie schoß einfach mal auf das Tor, der Ball „zappelte“ im Netz. Unsere Truppe ging glücklich in Führung. In der 55. Spielminute spielte Sharlene Moch einen schönen Pass auf Marie Gallwitz, sie konnte den Ball „eiskalt“ in die linke Torecke versenken. Das Spiel wurde ein wenig „ruppig“, aber unsere Mannschaft konnte souverän dagegenhalten. Mit diesem Sieg konnte man nicht unbedingt rechnen, aber für die Motivation war er wichtig.

Berichterstattung: Udo Tembusch

05.03.2016 13:30 Uhr VfL Grafenwald – Arminia Sodingen - : -

Das Spiel wurde auf Wunsch des VfL Grafenwald auf den 23.04.2016 verlegt.

09.04.2016 13:30 Uhr Arminia Sodingen – Entracht Erle 0 : 1

Kader:

Melina Mannek, Jana Hein, Daria Tsvetkova, Melissa Hollstein, Viktoria Tsvetkova, Melina Klose, Marie Gallwitz, Yasemin Borecka, Jana Häuser 

Ersatz:

Michelle Zemelka (15. Minute für Melissa Hollstein), Vivien Trinder (36. Minute für Michelle Zemelka), Michelle Zemelka (43. Minute für Daria Tsvetkova), Melissa Hollstein (51. Minute für Vivien Trinder)   

 

Spielbericht

Der Tabellenerste Eintracht Erle war zu Gast in der heimischen Volkspark-Arena.  Von Beginn an versuchte unsere Mannschaft den Gast unter Druck zu setzen. In der zweiten Spielminute marschierte Marie Gallwitz von der rechten Seite auf das Erler Gehäuse, sie zog ab, die Torhüterin konnte den Schuß „entschärfen“. In der 9. Spielminute war Marie Gallwitz erneut zur Stelle, auch der Ball konnte gehalten werden. Eine Unachtsamkeit im Mitteleld nutze Eintracht Erle eiskalt zur 0:1 Führung. Nach diesem unnötigem Führungstreffer entwickelte sich ein richtig gutes Spiel. Yasemin Borecka konnte sich einen Ball erlaufen, sie brachte mit einem sehenswerten Heber die Gästetorhüterin in Verlegenheit, der Schuß wurde zur Ecke abgewehrt. Das geschah in der 32. Spielminute. Die anschließende Ecke brachte nichts ein. Unsere Mannschaft erhöhte den Druck auf den Tabellenersten, leider bis zu diesem Zeitpunkt ohne Erfolg. Mit dieser knappen Gästeführung wurden die Seiten  gewechselt. Nach dem Wiederanpfiff versuchte unsere Mannschaft die Gäste weiter unter Druck zu setzen, was auch zum Teil gelang. In der 44. Spielminute konnte sich Viktoria Tsvetkova gegen eine Gästespielerin durchsetzen, aber ihr Schuß war zu schwach, die Erler Torhüterin hatte keine Probleme. Jana Häuser legte in Spielminute 62 einen Sololauf hin, der Schuß ging knapp über das Tor. Die letzten Spielminuten gehörten eindeutig Arminia Sodingen, es wurde gekämpft und viel gearbeitet, nur ein Tor wollte uns nicht gelingen. Eintracht Erle war nur noch bemüht kein Tor zu kassieren, sie versuchten die nun schmeichelhafte Führung über die Zeit zu bringen, was ihnen auch letztendlich gelang. Unsere Mannschaft hat ein hervorragendes Spiel gespielt, alle waren bis an ihre Grenzen gegangen, zum Teil sogar noch darüber. Kopf hoch Mädels, wir haben den Spitzenreiter arg gefordert.

Berichterstattung: Udo Tembusch

 

16.04.2016 15:00 Uhr Victoria Habinghorst – Arminia Sodingen 1 : 0

Kader:

Melina Mannek, Jana Hein, Daria Tsvetkova, Viktoria Tsvetkova, Melina Klose, Lea Grützner, Marie Gallwitz, Yasemin Borecka, Jana Häuser    

Ersatz:

 

 

Spielbericht

Erst in der 20. Spielminute war von unserer Mannschaft etwas zu „sehen“. Yasemin flankte auf die mitgelaufene Jana He., die Torhüterin konnte den Ball abwehren. Fünf Minuten später versuhte Yasemin es mit einem „Gewaltschuß“, der Ball flog über das Habinghorster Gehäuse. Melina K. konnte sich einen Ball erlaufen und spurtete auf das Gästetor zu, der Abschluß war zu ungenau, der Ball ging am rechten Torpfosten vorbei (28.). Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit hatte Jana Hä. mit ihrem Schuß ebenfalls Pech, er landete in den Armen der Torhüterin. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit. Nach dem Wiederbeginn bekam unsere Mannschaft keinen „Zugriff“ auf das Spielgeschehen. Viktoria Habinghorst spielte uns aus, der Lohn der Mühe war in der 45. Spielminute die Führung zum 1:0. Nach dieser Führung spielte nur noch die Heimmannschaft, wir bekamen große Probleme ein Spiel zu gestalten. Habinghorst drückte, und unsere Mädels fanden kein „Rezept“ um dagegenzuhalten. Wir hatten ein Riesenglück, daß die Heimmannschaft ihre guten Möglichkeiten nicht nutzen konnten.

Berichterstattung: Udo Tembusch

23.04.2016 13:30 Uhr VfL Grafenwald - Arminia Sodingen 0 : 7

Kader:

 

Ersatz:

 

 

Spielbericht

Berichterstattung: Udo Tembusch

.

30.04.2016 - 13:30 Uhr (Freundschaftsspiel) Arminia Sodingen - SV Bommern 08 0 : 3

Kader:

 

Ersatz:

  

 

Spielbericht

Berichterstattung: Udo Tembusch

07.05.2016 13:30 Uhr Erler SV 08 – Arminia Sodingen 0 : 8

Kader:

Melina Mannek, Maria Illic, Jana Hein, Viktoia Tsvetkova, Melissa Hollstein, Marie Gallwitz, Michelle Zemelka, Yasemin Borecka, Jana Häuser  

Ersatz:

Vivien Trinder (14. Minute für Maria Illic), Laura Pott (27. Minute für Vivien Trinder), Maria Illic (28. Minute für Michelle Zemelka), Michelle Zemelka (46. Minute für Jana Häuser) Jana  Hein (56. Minute für Laura Pott), Vivien Trinder (67. Minute für Jana Hein)  

 

Spielbericht

 Der Gastgeber Erler SV 08 war unserer Mannschaft unterlegen. Bereits in der 2. Spielminute schoß Marie nach einem Sololauf den Ball knapp am rechten Torpfosten vorbei. Nur kurze Zeit später konnte die Heimtorhüterin einen Schuß von Marie abwehren, den Nachschuß brachte Michelle nicht im Tor unter. Jana Häu konnte sich in der 7. Spielminute einen Ball erlaufen und zog sofort ab, der Schuß ging über das Gehäuse. Unsere Mannschaft vergab vor dem Tor gute bis sehr gute Möglichkeiten. Es dauerte bis zur 16. Spielminute, Yasemin setzte die mitgelaufene Marie gut in Szene, es stand 0:1. Nur zwei Minuten stand es durch Marie 0:2. Erneut wurden Möglichkeiten vergeben. Viktoria konnte mit einem sehenswerten Heber über die Torhüterin das 0:3 in der 28. Spielminute erzielen. Laura hatte nur drei Minuten später die Möglichkeit die Führung auszubauen, sie hatte den Ball nicht voll „getroffen“. Nun wurden die Seiten gewechselt, und unsere Mannschaft erhöhte den Druck auf den Gastgeber. In der 38. Spielminute spielte Jana Hei einen Pass auf Viktoria, sie verlängerte den Ball sofort zu Marie, das war das 0:4. Nur eine Minute später war erneut Jana Hei zur Stelle und flankte auf Marie, sie hatte keine Mühe die Führung zum 0:5 auszubauen. Viktoria nahm einen Torabschlag unserer Torhüterin auf und marschierte unwiderstehlich in Richtung Gästetor und konnte mit einem wuchtigen Schuß das 0:6 (41.) erzielen. Marie konnte sich einen Fehlpass erlaufen und stürmte auf das Erler Tor, das war das 0:7. Unsere Mannschaft spielte nun nicht mehr bedingungslos nach Vorne. Jana Hei „ballerte“ in der 60. Spielminute auf das Erler Tor, der Schuß konnte mit Mühe gehalten werden. Den Schlußpunkt in der sehr einseitigen Partie setzte Marie zum 0:8 in der 62. Spielminute. Die Vorlagengeberin war Jana Hei.

Berichterstattung: Udo Tembusch

20.05.2016 13:30 Uhr Arminia Sodingen – TSV Feldhausen 66 e.V. 3 : 0

Kader:

 Melina Mannek, Jana Hein, Daria Tsvetkova, Viktoria Tsvetkova, Lea Grützner, Marie Gallwitz, Melissa Hollstein, Yasemin Borecka, Jana Häuser

Ersatz:

 Melina Klose (18. Minute für Yasemin Borecka, Marie Illic (25. Minute für Melissa Hollstein), Yasemin Borecka (36. Minute für Jana Häuser), Vivien Trinder (45. Minute für Viktoria Tsvetkova), Viktoria Tsvetkova (53. Minute für Vivien Trinder), Vivien Trinder (54. Minute für Marie Gallwitz), Laura Pott (55. Minute für Jana Hein), Marie Gallwitz (62. Minute für Laura Pott), Jana Hein (62. Minute für Vivien Trinder)

 

Spielbericht

 Die Gäste aus Feldhausen spielten sehr selbstbewußt auf. Sie verhinderten unsere Bemühungen in den Strafraum zu gelangen. Es dauerte bis zur 27. Spielminute als ein „Lebenszeichen“ von uns zu erkennen war. Nach einem Fehler in der Gästeabwehr reagierte Viktoria schnell, der Ball traf die Torlatte und ging ins Seitenaus. Marie konnte einen Ball auf der rechten Seite erkämpfen und flankte sofort auf Viktoria, sie versuchte einen Direktschuß, doch der Schuß ging drüber (30.). Nun war Viktoria „dran“, sie bediente Marie wunderbar, das war das vielumjubelte 1:0 (33.). In der zweiten Halbzeit ging die mühsame Spielweise unserer Truppe weiter. Die Gäste verstanden es geschickt unsere Spielerinnen ins Leere laufen zu lassen. Das Trainerteam musste sich bis zur 61. Spielminute gedulden, ehe Viktoria mit einem Sololauf die 2:0 Führung einfuhr. Den Schlußpunkt zum 3:0 setzte Jana Hei, nachdem Marie und auch Viktoria an der Gästetorhüterin gescheitert waren.

Berichterstattung: Udo Tembusch

04.06.2016 13:30 Uhr Arminia Sodingen - SV Horst -Emscher

Kader:

 

Ersatz:

 

 

Spielbericht

Berichterstattung: Udo Tembusch